Eines vorweg, "Freie Liebe" ist nicht das, wofür die meisten sie halten und wonach es sich bei den meisten anhört ... sie ist nicht, ständig wechselnde Liebes-Partner zu haben, wie es die Hippiekommunen in den 60-er und 70-er Jahren propagiert haben und deren Leitbild es war.

 

"Freie Liebe" bedeutet im geistigen und spirituellen Sinne wahrhaft frei und unabhängig zu sein von allem, sich selbst treu zu bleiben, mit der angeborenen Fähigkeit, sein Leben allein zu meistern aus der inneren Kraft und Stärke des Seins heraus in Übereinstimmung mit den kosmischen Gesetzen und sich niemals abhängig zu machen von einem Menschen, wie tief man auch für ihn empfinden mag, da wahre und bedingungslose Liebe selbst die wahre Freiheit in sich trägt und wahrhaft befreiend ist für den Geist und man somit auch fähig ist die geistigen Grenzen zu sprengen und hinter sich zu lassen.
Der Begriff Freiheit trägt das Loslassen bereits in sich und eine freie, unabhängige Liebe, bei der beide Partner sich energetisch ergänzen und auf gleicher Ebene miteinander kommunizieren, lässt immer los, da beide tief im Inneren um ihre einzigartige Unabhängigkeit wissen, die sie doch auch immer wieder zueinander führt, wie das auch bei Zwillingsseelen der Fall ist, die diese Prozesse mit dem Wissen ihres Herzens wahrhaft durchdrungen haben.
Beim Loslassen lässt man alles so, wie es eben ist, hat keinerlei Impulse mehr den Anderen zu seinen Gunsten verändern zu wollen, sondern nimmt ihn in seinem universellen Sein so an, wie er eben ist und schätzt ihn gerade dafür, dass er so ist, wie er ist.
Es ist von unschätzbarem Wert, diese Prozesse mit seinem Herzen voll und ganz zu durchdringen, um sie auch zu verstehen und annehmen zu können in ihrer Großartigkeit und Wahrhaftigkeit.
Loslassen meint auch Gehen lassen, es meint, die Dinge so anzunehmen, wie sie eben kommen und nicht mit zwanghaftem und angsterfülltem Verhalten Dinge halten zu wollen, die bereits dabei sind zu gehen oder sich verabschieden, denn dann hemmt man den kosmischen Fluss der Fülle, bremst sich selbst aus und es können keine neuen und vielleicht noch viel schöneren Dinge in das Leben kommen, die ebenfalls göttlich gesegnet sind.
So tragen wir selbst den Begriff der Freiheit in uns, indem wir frei werden, wenn wir loslassen und uns einfach dem hingeben, was wir im gegenwärtigen Moment erfahren und erleben können, denn jeder Moment im "Jetzt" ist kostbar und unwiderholbar.
Eine wahre und grenzenlose Liebe zwischen zwei gleichwertigen Seelenwesen ist immer auch frei, denn aus dieser Freiheit nehmen sie die Kraft sich selbst in ihrer Einzigartigkeit in der Welt zu verwirklichen, aus sich selbst heraus und auch in ihrem geliebten Gegenüber, welches ihnen immer auch ein Spiegel ihrer eigenen Seele ist.