Echo des Herzens in Seelenverbindungen

Vor allem in Seelenverbindungen ist es wichtig,
sofort und augenblicklich den inneren, herzgegebenen
Impulsen, dem inneren Radar oder Echo zu folgen.
In keiner anderen Beziehung,
außer in der zur Zwillingsseele, ist dieses unsichtbare,
immerwährende Band so stark und intensiv.
Man kann nichts dagegen tun, kann sich nicht dagegen
wehren.
Je mehr man versucht dagegen anzukämpfen oder
es mit dem Ego in den Hintergrund zu drängen,
je mehr und umso gefühlsintensiver wird es sich nach
oben schieben, um gesehen und vollkommen angenommen
zu werden.
Diese Liebe entspringt den unsichtbaren Reichen,
fern jeder Vernunft und jedes Verständnisses für das Sichtbare.
Deswegen ist es umso wichtiger,
alles zuzulassen,
was diese innere Verbindung in uns zum Vorschein
und nach oben bringt, denn das ist genau das,
was im Moment wichtig ist und woran wir jetzt,
in diesem Augenblick arbeiten sollen.
Es dient einzig und allein unserer vollständigen,
inneren Heilung und führt uns immer weiter vorwärts
auf unserem spirituellen Weg.
Wo auch immer der Zwilling in seinem Inneren stehen mag,
was auch immer er tut,
ob er bereits der Stimme seines Herzens folgt oder nicht,
wir müssen einzig und allein zuallererst bei uns beginnen
und unser inneres Streben nach Einklang und Vollkommenheit
leben, um wahrhaft lieben zu lernen und diese tiefen Gefühle
ganz fest in unserer Seelenessenz zu verankern,
um aus ihnen heraus unser eigenes Licht hinaus
in die Welt zu bringen.
Wir sind immer Eins ... das Gefühl der Trennung entsteht
aus unserem Verstand heraus ... wenn wir diese Illusion
überwunden haben, sind wir auf dem besten Weg
aus unserer eigenen Herrlichkeit heraus
einzig und allein den Weg der Herzwahrheit zu gehen.

© Daniela Kistmacher 2013